zurück zur Übersicht

Lore

Lore

Eine weitere internationale Produktion zu Gast in der historischen Stadt.

Gedreht wurde der Film „Lore“ im Sommer und Herbst 2011.

Story

Süddeutschland, Frühjahr 1945. Die 15jährige Lore, älteste Tochter ranghoher Nationalsozialisten, ist im unerschütterlichen Glauben an Führer, Volk und Vaterland aufgewachsen. Nun ist der Krieg verloren, die Eltern von den Alliierten verhaftet. Auf sich allein gestellt, muss sich Lore mit ihren Geschwistern zur Großmutter hoch im Norden durchschlagen.Mit fast unverbrüchlichem Trotz klammert sich Lore an das, was sie gelernt hat, doch in die grausamen Gewissheiten nationalsozialistischer Erziehung mischen sich verwirrende Zweifel. Als sich der wenig ältere, rätselhafte Thomas der Gruppe zugesellt, kollidiert Lores so festgefügtes Weltbild endgültig mit der neuen Wirklichkeit.

Lore - offizieller Trailer

Drehorte

Schauspieler

Saskia Rosendahl, Kai-Peter Malina, Nele Trebs, Ursina Lardi, André Frid, Mika Seidel, Nick Leander Holaschke, Hans-Jochen Wagner, Sven Pippig, Philip Wiegratz, Katrin Pollitt

Auszeichnungen

65. Internationalen Filmfestival Locarno: Publikumspreis: Cate Shortland

Bavarian Film Awards 2013: Filmmusikpreis (Max Richter)

German Film Awards 2013: Bester Spielfilm (Benny Drechsel, Karsten Stöter, Liz Watts, Paul Welsh)

und viele mehr... (insgesamt 34 Auszeichnungen)

Regisseur
Cate Shortland

Produzent
Karsten Stöter, Benny Drechsel, Liz Watts, Paul Welsh

Produktions-Art
kino - Produktion

Länder
Australien, Deutschland, Großbritannien

Genre
Kriegsdrama

Veröffentlichung
2012

Drehzeitraum
19.07.-13.09.2011

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen