zurück zur Übersicht

Maßnahmen der Stadt Görlitz für ein gutes Miteinander auf dem Wilhelmsplatz

Maßnahmen der Stadt Görlitz für ein gutes Miteinander auf dem Wilhelmsplatz

vom 15.08.2019

Der Wilhelmsplatz ist in den vergangenen Wochen nicht nur bei den Anwohnern, sondern auch in der Stadtgesellschaft immer mehr in den Fokus gerückt. Der Wilhelmsplatz wird als Ort der Kommunikation und der Erholung gerade bei schönem Wetter und insbesondere in den Sommermonaten gut angenommen.

Oberbürgermeister Octavian Ursu hat sich in den vergangenen Tagen persönlich ein Bild von der aktuellen Situation am Wilhelmsplatz gemacht. Er sagt dazu:

„Die Stadt Görlitz hat in den vergangenen Wochen verschiedene Maßnahmen ergriffen, um ein gutes Miteinander von Anwohnern und Menschen, die auf dem Wilhelmsplatz ihre Freizeit verbringen, zu ermöglichen:

Der Sportplatz in der Augustastraße wird mit einem Ballfangzaun ausgestattet und kann voraussichtlich ab Oktober außerhalb der Schulsportzeiten zu bestimmten Zeitfenstern als Bolzplatz genutzt werden.
Mit Anwohnern und Interessierten hat bereits im Juli ein Bürgerdialog zum Wilhelmsplatz stattgefunden, der im Herbst fortgesetzt wird.
In der Stadtverwaltung werden derzeit Änderungsvorschläge für die Grünanlagensatzung erarbeitet.
Polizei und Ordnungsamt haben ihre Kontrollen, unter anderem auch bezüglich des Jugendschutzgesetzes, zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten deutlich verstärkt.
Durch das Landesamt für Denkmalpflege werden derzeit kleine bauliche Veränderungen im Bereich der Rabatten geprüft.
Die Installation von Fahrradabstellern sorgt für ein geordnetes Abstellen von Fahrrädern.

Ich appelliere an alle Beteiligten, mit Vernunft und Augenmaß weiterhin im Gespräch zu bleiben und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Der Wilhelmsplatz ist als zentral gelegener innerstädtischer Platz sowohl Treff- als auch Ruhepunkt.“

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen