zurück zur Übersicht

Trauer um Ulf Großmann - Nachruf der Stadt Görlitz

Trauer um Ulf Großmann - Nachruf der Stadt Görlitz

vom 08.01.2020

Die Stadt Görlitz muss von Ulf Großmann Abschied nehmen. Er verstarb am 7. Januar 2020 im Alter von 62 Jahren.

Mit großer Betroffenheit und Trauer traf die Nachricht vom Tode Ulf Großmanns im Görlitzer Rathaus ein. Oberbürgermeister Octavian Ursu spricht der Familie im Namen der Stadt Görlitz sein Beileid und tiefstes Mitgefühl in diesen schweren Stunden aus.

Mit seiner starken Persönlichkeit hat Ulf Großmann die Kommunalpolitik der Stadt Görlitz entscheidend mitgeprägt und viele Weichen gestellt. Über drei Wahlperioden widmete er als Beigeordneter bzw. Bürgermeister für Kultur, Schule, Sport, Jugend und Soziales seine Kraft unserer Stadt. Neben fundiertem Wissen über kulturwissenschaftliche Zusammenhänge, soliden Kenntnissen der kommunalen Verwaltung, Erfahrungen und Geschick im Bereich des Managements brachte er vor allen Dingen Leidenschaft in die Arbeit ein. Diese Fähigkeit, den Funken überspringen zu lassen, Ideen und Visionen in Worte zu fassen, ansteckend zu begeistern und mitzureißen, hat niemals nachgelassen.

Mit Ulf Großmann verliert Görlitz einen hochgeschätzten Menschen, Freund und Kollegen, der sich durch seine leidenschaftliche und herausragende Arbeit stets für unsere Gesellschaft und die Stadt Görlitz engagierte. Durch sein umfassendes Wirken, unter anderem als langjähriger Dezernent und Bürgermeister der Stadt Görlitz, als Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages oder als Präsident der Kulturstiftung Sachsen setzte er sich beispiellos für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in Görlitz und unserer Region ein und erwarb eine große Wertschätzung.

Oberbürgermeister Octavian Ursu ist tief betroffen: „Görlitz verliert mit Ulf Großmann eine herausragende Persönlichkeit, die unsere Stadt sowohl nach innen als auch nach außen geprägt und getragen hat. Durch das gemeinsame Musizieren, die Zusammenarbeit in verschiedenen Gremien und auf der politischen Ebene hatten wir eine besondere Verbindung zueinander. Seine positive Lebenseinstellung, seine Kreativität und seine Freundschaft werden mir sehr fehlen.“

Ebenso äußert sich Bürgermeister Dr. Wieler: „Der Tod von Ulf Großmann macht mich traurig und betroffen. Er war der vielleicht wichtigste Wegbegleiter meiner Görlitzer Zeit und hat meinen Blick auf die Stadt und ihre Menschen tief geprägt. Ulf Großmann hatte eine Idee vom Leben, der er mit großem Engagement gefolgt und der er treu geblieben ist. Dafür habe ich ihn immer bewundert."

Sein Engagement, sein verantwortungsvolles Wirken sowie seine ruhige, freundliche und menschenzugewandte Art werden immer in Erinnerung bleiben.

Ulf Großmann wurde am 22. Juli 1957 in Dresden geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik in Weimar Schulmusikerziehung. Sein Lehrdiplom schloss er mit dem Prädikat „sehr gut“ ab. 1980 heirate er. Ulf Großmann wurde Vater von sechs Kindern. 

Als Mitglied der CDU und Mitbegründer des Runden Tisches Bildung beteiligte er sich aktiv bei den Ereignissen im Herbst 1989. Am 31.05.1990 wurde Ulf Großmann dann erstmals zum Dezernenten und hauptamtlichen Beigeordneten für Kultur, Tourismus und Sport durch die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Bis dahin war er als Diplomlehrer für Musikerziehung tätig, nahm unmittelbar nach Schuljahresende die Herausforderung an und begann am 01.07.1990 im Rathaus als „Dezernent der ersten Stunde“.

Die Schule, aus der er Basiskompetenzen mitbrachte, Soziales und Sport waren ihm wichtig. Sein Herz gehörte der Kultur. Ihr räumte er allerhöchste Priorität ein; hier knüpfte er ungezählte weitreichende Fäden. Nach der politischen Wende sorgte er für Rahmenbedingungen, die es ermöglichten, dass es in Görlitz heute so viel Kultur für alle Bevölkerungsschichten gibt. Seine kühnste und zugleich erfolgreichste Idee war es, die Stadträte im Jahr 2001 davon zu überzeugen, dass Görlitz sich als Kulturhauptstadt Europas bewirbt.  

Zahlreich waren seine Mitgliedschaften in Gremien und Vereinigungen im Auftrag der Stadt Görlitz sowie im Ehrenamt. So war Ulf Großmann Mitglied und Vizepräsident des Sächsischen Kultursenates, Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages, Mitglied des Arbeitskreises „Kultur“ der CDU/CSU–Bundestagsfraktion, Mitglied des Kuratoriums der Kulturstiftung Sachsen, Mitglied des Landesbildungsrates (bis 2001), Mitglied von INTER NATIONES (bis 2000), Vorsitzender des EUROPA-HAUSES GÖRLITZ e. V., Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Görlitz e. V.(bis 1999), Mitglied des Vorstandes des Landestourismusverbandes und Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Städtetourismus“ im LTV, Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Tourismus“ im Sächsischen Städte- und Gemeindetag, Stellvertretender Vorsitzender des Kuratorium des Institutes für kulturelle Infrastruktur Sachsen in Görlitz, Mitglied des Vorstandes des Internationalen Jacob Böhme Institutes Görlitz, Vorsitzender des Görlitzer Naturschutz-Tierparks e. V., Vorsitzender des Aufsichtsrates der Städtischen Klinikum Görlitz GmbH, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadttheater Görlitz GmbH, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Tourismus- und Stadthallengesellschaft mbH, Mitglied des Aufsichtsrates der Neuen Lausitzer Philharmonie GmbH, Vorstandsmitglied des Musikschulvereins J. A. Hiller e. V., Vorstandsmitglied im Görlitzer Fortbildungszentrum für Handwerk und Denkmalpflege e. V. sowie Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Kreisvorstandes der CDU Görlitz.

In Zusammenarbeit mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Sachsen, der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem EUROPA-HAUS GÖRLITZ e. V., dem Kulturpolitische Gesellschaft e. V., dem Bildungswerk der Deutschen Gesellschaft e. V., der Evangelischen Akademie Loccum, dem Landestourismusverband e.V. und dem Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen war Ulf Großmann als Dozent und Referent aktiv.

Im Jahr 2011 wurde Ulf Großmann zum Präsidenten der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ernannt.

Sein Leben war auch von schweren Schicksalsschlägen geprägt. 2012 verstarb seine damals 19-jährige Tochter Christiane auf tragische Weise. Vier Jahre später gründete er gemeinsam mit seiner Frau die Stiftung Sonnenstrahl – Christiane Großmann. Diese Stiftung fördert, was Christiane Großmann immer am Herzen lag: die Liebe zu Kindern, zur Natur, Kunst und Kultur und soziale Belange.

Gegen seine schwere Krankheit kämpfte Ulf Großmann tapfer an.

Die Stadt Görlitz wird Ulf Großmann ein ehrenvolles Gedenken bewahren.

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen