zurück zur Übersicht

Görlitz: Postbus startet als erster Fernbus ab Ostsachsen

Görlitz: Postbus startet als erster Fernbus ab Ostsachsen

vom 29.05.2015

Berlin, 29. Mai 2015: Der Postbus hat heute (Freitag) seine Fahrt von Görlitz, Bautzen und Hoyerswerda nach Köln aufgenommen. „Damit erhält Ostsachsen die erste und einzige Direktverbindung in die Hauptstadt, nach Magdeburg, Hannover und Nordrhein-Westfalen. Umgekehrt können Gäste aus diesen Regionen bequem ohne Umsteigen in die touristisch sehr attraktive Lausitz reisen", sagt der Geschäftsführer der Deutsche Post Mobility GmbH, Joachim Wessels.

Der Oberbürgermeister der Stadt Görlitz, Siegfried Deinege, ergänzt: „Mit der neuen Verkehrsanbindung erhöht Görlitz seine Attraktivität für Touristen, aber auch für Studenten, Pendler und aktive Reisende.“

Der Postbus startet Donnerstag bis Dienstag einmal pro Tag ab Görlitz um 08.20 Uhr, ab Bautzen 09.05 Uhr, ab Hoyerswerda 09.55 Uhr, ab Cottbus 11.05 Uhr, ab Berlin Südkreuz 12.40 Uhr, ab Berlin ZOB 13.30 Uhr, ab Magdeburg 15.30 Uhr, ab Hannover 17.30 Uhr, ab Duisburg 20.40 Uhr, ab Düsseldorf 21.20 Uhr, Ankunft in Köln 22.05 Uhr. In die Gegenrichtung startet der Postbus ab Köln Mittwoch bis Montag jeweils um 08.15 Uhr und erreicht Görlitz um 22 Uhr.

Link zum Fahrplan

Berlin, 11. Juni 2015: Der Postbus hat heute seine zweite Direktverbindung aus Ostsachsen nach Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Diese führt über die Landeshauptstadt Dresden und Chemnitz, durch Thüringen und über Kassel nach Dortmund und Köln.Der Postbus startet täglich einmal zu nachstehenden Zeiten an folgenden Orten: Görlitz 09.30 Uhr, Bautzen 10.20 Uhr, Dresden 11.25 Uhr, Chemnitz 12.45 Uhr, Gera 14.10 Uhr, Jena 14.45 Uhr, Erfurt 15.30 Uhr, Eisenach 16.40 Uhr, Kassel Kaufungen 18 Uhr, Kassel Wilhelmshöhe 18.30 Uhr, Dortmund 20.40 Uhr, Essen 21.30 Uhr, Düsseldorf 22.15 Uhr, Ankunft in Köln 23 Uhr. In die Gegenrichtung startet der Postbus ab Köln täglich um 8 Uhr und erreicht Görlitz um 21.30 Uhr.

Link zum Fahrplan

Ende Mai hatte der Postbus die erste Fernbusstrecke überhaupt aus Ostsachen über Cottbus, Berlin, Magdeburg und Hannover nach Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Der Bus auf dieser Route startet bis auf Mittwoch täglich einmal ab Görlitz, Bautzen und Hoyerswerda. Mit diesen und weiteren neuen Haltepunkten in anderen Bundesländern macht die Deutsche Post ihre Ankündigung wahr und erweitert ihr Fernbusnetz in einer neuen Ausbaustufe im Mai und Juni: Statt der bisher 60 Städte fährt der Postbus dann 120 Ziele an – darunter auch viele weitere attraktive Urlaubs- und Freizeitziele – von der Mecklenburger Seenplatte bis an den Tegernsee.

An ausgewählten Haltestellen stehen für die Postbus-Reisenden Servicekräfte bereit, die beim Ein- und Ausstieg sowie beim Verstauen des Gepäcks behilflich sind. Für Reisekomfort sorgen einrückbare Sitze mit großer Beinfreiheit (80 cm Sitzplatzabstand) und Stromanschlüsse für Laptops, Tablets und Smartphones in jeder Sitzreihe. Der Einsatz von Drei-Punkt-Gurten macht zudem den sicheren Transport von Kleinkindern in Kindersitzen möglich.

Beim Thema Pünktlichkeit kann der Postbus mit sehr guten Ergebnissen aufwarten: Über 90 Prozent der Busse sind – mit einer Toleranz von 15 Minuten – pünktlich am Ziel. Auf der Internetseite www.postbus.de/Fahrplanauskunft-live können sich die Fahrgäste in Echtzeit über die Abfahrtzeiten und mögliche Verspätungen informieren. Sollte es zu einer Verspätung von mehr als einer Stunde kommen, werden die Fahrgäste per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

Allgemeine Informationen zum Postbus

Kontakt für Journalistenfragen: Deutsche Post DHL Group Pressestelle Berlin Tina Birke Tel.: +49 (0)30 62781 3333 Mobil: 0173 2962971, E-Mail: pressestelle.berlin@dpdhl.com 

Informationen und Themen zu Deutsche Post sowie DHL in Berlin und Ostdeutschland finden Sie auch unter http://www.dpdhl.com/de/presse/medienservice_regional.html

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen