zurück zur Übersicht

Städtepartnerschaft mit Wiesbaden lebt von Begegnungen

Städtepartnerschaft mit Wiesbaden lebt von Begegnungen

vom 24.10.2016

Vom 24. bis 28. Oktober 2016 wird in Görlitz der Azubi-Austausch zwischen den Partnerstädten Görlitz und Wiesbaden fortgeführt.

Auszubildende aus Wiesbaden treffen Görlitzer Auszubildende

Vom 24. bis 28. Oktober 2016 wird in Görlitz der Azubi-Austausch zwischen den Partnerstädten Görlitz und Wiesbaden fortgeführt. Zum wiederholten Mal kommen Auszubildende der Stadtverwaltung Wiesbaden nach Görlitz. Je vier Verwaltungsfachangestellte und Kaufleute für Büromanagement, drei Gärtner und eine Vermessungstechnikerin besuchen mit ihrem Ausbildungsleiter, Klaus Steinbeck, die Neißestadt. Sie lernen die Görlitzer Stadtverwaltung kennen und verleben abwechslungsreiche Tage.

Das Programm für den Besuch wurde schon vor mehreren Wochen zwischen den Görlitzer Auszubildenden und ihrer Ausbildungsleiterin, Christina Anders, besprochen und akribisch vorbereitet. Emsig wurden Ideen zusammengetragen und ein vielseitiges Programm aufgestellt. Dieses sieht einen Rundgang durch die historische Altstadt, einen Besuch des Senckenberg-Museums für Naturkunde, eine Wanderung auf die Landeskrone, eine Führung durch die Landskron BRAU-MANUFAKTUR und einen Bowlingabend vor. Oberbürgermeister Siegfried Deinege wird die Auszubildenden aus den beiden Partnerstädten mit ihren Ausbildungsleitern zu einer Gesprächsrunde im kleinen Saal empfangen. Vorher erhalten die Wiesbadener Azubis bei Einsätzen in verschiedenen Ämtern einen kleinen Einblick in die Görlitzer Verwaltung.

 

Besuche, die die Städtepartnerschaft beleben

Bereits im vergangenen Jahr besuchten acht junge Leute aus Wiesbaden und ihr Ausbildungsleiter die Partnerstadt an der Neiße. Im Februar dieses Jahres statteten die Görlitzer Azubis einen Gegenbesuch in der hessischen Landeshauptstadt ab.

Unterstützung aus Wiesbaden gab es aber auch zwischendurch. Anfang des Jahres 2016 absolvierten zwei Kaufleute für Bürokommunikation im dritten Lehrjahr ein zweiwöchiges Praktikum in der Stadtverwaltung Görlitz.

Das zweite Jahr ihrer Ausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau haben die drei Wiesbadener Romano Ackermann, Piotr Barszcz und Jörn Eberhart begonnen. Vom 10. bis 21. Oktober 2016 waren sie bei einem Praktikumseinsatz im Eigenbetrieb Städtischer Friedhof Görlitz tätig. Der Friedhofsmeister des Städtischen Eigenbetriebes, Gunther Weinert, begleitete das Praktikum der drei jungen Männer. Zu ihren Tätigkeiten zählten unter anderem das Verschneiden von Bäumen und das Ausheben von Gräbern.

Im Herbst 2015 führten bereits schon einmal zwei Wiesbadener Gärtner-Azubis ein Praktikum im Rahmen ihrer Ausbildung auf dem Städtischen Friedhof Görlitz durch.

 

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen