zurück zur Übersicht

Stadt Görlitz setzt die Grundsteuer 2017 durch öffentliche Bekanntmachung fest

Stadt Görlitz setzt die Grundsteuer 2017 durch öffentliche Bekanntmachung fest

vom 06.02.2017

Die Stadt Görlitz hat dieses Jahr von der vereinfachten Grundsteuerfestsetzung durch öffentliche Bekanntmachung nach § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) Gebrauch gemacht. Nur in Fällen, in denen Änderungen eingetreten sind, wurde ein schriftlicher Steuerbescheid erlassen.

In den von der öffentlichen Bekanntmachung betroffenen Fällen ist damit die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017 ohne besondere Zahlungsaufforderung an den gesetzlichen Fälligkeitstagen mit den entsprechenden Beträgen zu entrichten, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid ergeben. Für die meisten Steuerpflichtigen ist die 1. Rate der Grundsteuer 2017 somit am 15. Februar 2017 fällig. Wurde ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, wird die Grundsteuer zu den jeweiligen Fälligkeitstagen abgebucht.

Die öffentliche Bekanntmachung der Stadt Görlitz über die Festsetzung und Entrichtung der Grundsteuer für das Jahr 2017 erschien am 17.01.2017 im Amtsblatt der Stadt Görlitz und erfolgte durch Aushang an den Gemeindetafeln. Es ist vorgesehen, diese Verfahrensweise zur Einsparung von Kosten auch in künftigen Jahren beizubehalten.

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen