zurück zur Übersicht

Erneute Zuwächse für den Tourismus in Görlitz

Erneute Zuwächse für den Tourismus in Görlitz

vom 21.08.2017

Rainer Weisflog

Im ersten Halbjahr 2017 legten die touristischen Zahlen in Görlitz wieder zu: 58.188 Gäste und 126.844 Übernachtungen im Zeitraum von Januar bis Juni 2017 bedeuten Steigerungen zum Vorjahr von 5,2% bzw. 3,6%. Die Aufenthaltsdauer lag stabil bei 2,2 Tagen.

Die Gäste kamen vorwiegend aus Deutschland (92,8%). Bei den ausländischen Besuchern gab es eine Verschiebung der Anteile und so bildeten erstmal Touristen aus Polen die größte Gruppe, gefolgt von Österreichern und Schweizern.

Andrea Friederike Behr, Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH: „Das ist ein tolles Ergebnis, über das wir uns sehr freuen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort arbeiten wir langfristig am Ausbau von Themen wie Filmstadt oder Jacob Böhme, um den Erlebniswert in Görlitz zu steigern und die touristischen Zahlen zu halten.“

Im zweiten Halbjahr 2017 lockt die Neißestadt vor allem mit einem tollen Kulturprogramm und zahlreichen Veranstaltungen Besucher nach Görlitz. So steht das stimmungsvolle Altstadtfest vor der Tür (25. bis 27.08.). Der Tag des offenen Denkmals (10.09.) und der Schlesische Christkindelmarkt (01. bis 17.12.) mit der Eislaufbahn (ab 24.11.) sind weitere überregionale Anziehungspunkte. Auch die Museen bieten attraktive Sonderausstellungen: „Das Wunder der Görlitzer Altstadtmillion“ (noch bis zum 31.10. im Kulturhistorischen Museum) sowie „Achtung Zug! 175 Jahre Eisenbahn in Schlesien“ (ab 02.09. im Schlesischen Museum zu Görlitz).    

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen