zurück zur Übersicht

Neue Hundetoiletten und zusätzliche Abfallbehälter im Stadtgebiet Görlitz

Neue Hundetoiletten und zusätzliche Abfallbehälter im Stadtgebiet Görlitz

vom 22.04.2014

Die Verbesserung der Situation in der Stadt Görlitz in puncto Ordnung und Sauberkeit hat Oberbürgermeisters Siegfried Deinege bereits bei seinem Amtsantritt als einen wichtigen Aufgabenbereich benannt. Ämterübergreifende Beratungen folgten.

Dabei rückten als erstes wichtiges Handlungsfeld die zusätzliche Anschaffung von Abfallbehältern und Hundetoiletten in den Vordergrund. In den zurückliegenden Monaten erfolgte durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Erfassung und Kartierung aller Abfallbehälter im Stadtgebiet. Derzeit wird hierzu an einer detaillierten Auswertung gearbeitet, die die Standorte und ihre mögliche Optimierung im Blick hat.

Abfallbehälter
Bereits während der Erfassung zeichneten sich besondere Brennpunkte ab. Für diese Stellen wurde die Festlegung getroffen, noch vor abgeschlossener Auswertung rasch zu handeln und zusätzlich zehn Abfallbehälter aufzustellen. Denn bereits die in den beiden letzten Jahren zusätzlich aufgestellten Abfallbehälter trugen stets zu einer merklichen Verbesserung der Sauberkeit im Umfeld bei.
Mit der Wahl der Standort für die neuen Abfallbehälter werden Lücken in den Wohnquartieren geschlossen und Vorschläge der Einwohner und Ortschafträte umgesetzt.

Standorte der neuen Abfallbehälter:

  • Melanchthonstraße | Krölstraße | Promenadenstraße | Emmerichstraße | Reichenbacher Straße | Biesnitzer Straße | Brautwiesenplatz
  • Ludwigsdorf | Kunnerwitz | Schlauroth

Kosten für die Abfallbehälter:
Gesamtkosten für die Abfallbehälter belaufen sich auf  7.500 €
Für die Anschaffung der Abfallbehälter investiert die Stadt Görlitz ca. 4.900 €.
Der Ein-/Aufbau der Abfallbehälter schlägt mit ca. 1.000 € zu Buche.
Die Leerung der Abfallbehälter wird die Stadt Görlitz jährlich weitere 1.600 € kosten.

Hundetoiletten
Darüber hinaus griff die Stadtverwaltung Görlitz in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative „Mir stinkt’s“ das immer wiederkehrende Thema des rumliegenden Hundekots auf. Aktionen auf dem Otto-Buchwitz-Platz und ein Ideenwettbewerb für Aufkleber, die die Abfallbehälter mehr in den Fokus der Passanten rücken sollen, waren erste Schritte. Zudem wurde seitens der Bevölkerung das Aufstellen von Hundetoiletten gewünscht.
Die Stadt reagierte darauf und stellt nun in den kommenden Tagen sieben Hundetoiletten und einen einzelnen Tütenspender auf. Die Standorte sind aus der Kenntnis von besonders oft angetroffenen Verunreinigungen und wichtigen Erholungsorten getroffen worden.

Standorte der  Hundetoiletten (Tütenspender mit Abfallbehälter) sind:
Grünanlagen:

  • Stadtpark | am Schützenweg
  • Stadtpark | Zugang zum Park Höhe Meridianstein
  • Sechsstädteplatz | am Wegekreuz
  • Kidrontal | an der Brücke zum Wohngebiet

Verkehrsanlagen:

  • Grüner Graben | am Kreisverkehr in der Baumscheibe
  • Landeskronstraße | am Gehweg zwischen Jochmannstraße und Lutherplatz
  • Marienplatz | erster Bankstandort neben Dicken Turm

Standort des einzelnen Tütenspenders (neben einem bereits vorhandenen Abfallbehälter):

  • Wilhelmsplatz | an der Telefonzelle

Kosten für die Hundetoiletten:
Gesamtkosten für die Hundetoiletten belaufen sich auf  6.000 €
Für die Anschaffung der Hundetoiletten investiert die Stadt Görlitz ca. 3.000 €.
Der Ein-/Aufbau der Hundetoiletten schlägt mit ca. 1.000 € zu Buche.
Die Leerung der Abfallbehälter wird die Stadt Görlitz jährlich weitere 1.500 € kosten.
Auch für die Beschaffung, Kontrolle und Verteilung der Hundekotbeutel fallen im Haushalt der Stadt Görlitz Kosten an, welche mit ca. 500 € zu veranschlagen sind.

Diese Mittel stehen nicht zusätzlich zur Verfügung, sondern müssen über die bestehenden Haushaltsmittel gedeckt werden.
Dies und die Tatsache, dass insbesondere mit den neuen Hundetoiletten erst noch Erfahrungen bezüglich der Nutzung gemacht werden müssen, waren der Anlass mit der genannten Anzahl zu beginnen. Entsprechend der im Laufe der Zeit gesammelten Erfahrungen und den finanziellen Möglichkeiten wird zukünftig über die weitere Verfahrensweise zu entscheiden sein.

O-Töne von Bürgermeister Dr. Michael Wieler und Torsten Tschage, Leiter des Tiefbau- und Grünflächenamtes:
„Wir wollen mit dem Aufstellen von zusätzlichen Abfallbehältern mehr Gelegenheiten schaffen, die das unkomplizierte Entsorgen kleiner Abfälle und Hundehaufen ermöglichen“, so Bürgermeister Dr. Michael Wieler beim Aufstellen der ersten Hundetoilette am Gründonnerstag im Görlitzer Stadtpark. Die Kosten für die sieben neuen Hundetoiletten und zehn Abfallbehälter belaufen sich auf eine Gesamtsumme von rund 13.500 €. „Wir werden jetzt die Resonanz abwarten und dann entscheiden, ob wir das Angebot weiter ausbauen.“
„Bis Ende der nächsten Woche werden alle Hundetoiletten aufgestellt sein“, so der zuständige Amtsleiter Torsten Tschage. Mit Blick auf die frühlingshaften Wiesen im Stadtpark, fügt er hinzu: „Gerade im Bereich des Stadtparks war es uns wichtig, dass Familien und Erholungssuchende nicht zwischen den Hundehaufen ihre Picknickdecken ausbreiten müssen. Deshalb haben wir  uns entschieden, im Stadtpark gleich zwei Hundetoiletten aufzustellen. Eine in der Nähe des Meridiansteins und eine unweit vom Spielplatz.“
Jetzt ist in Sachen Sauberkeit auch die Verantwortung jedes Einzelnen gefragt.

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen