zurück zur Übersicht

Kaufhaus Görlitz - Projektberatung hat stattgefunden

Kaufhaus Görlitz - Projektberatung hat stattgefunden

vom 30.09.2014

Stadt Görlitz und Team um Professor Stöcker stimmen weiteres Vorgehen ab

Das Projektteam um Prof. Winfried Stöcker traf sich vor wenigen Tagen mit Vertretern der Görlitzer Stadtverwaltungsämter, die maßgeblich an den Genehmigungsverfahren rund um das zukünftige „Kaufhaus Görlitz“ beteiligt sein werden. Auch Thomas Klatte als Chef der Görlitzer Wirtschaftsförderungsgesellschaft nahm an dem Treffen teil.  Oberbürgermeister Siegfried Deinege hatte in Absprache mit Herrn Prof. Stöcker diese Auftaktberatung organisiert. „Um einen guten Start des Projektes zu gewährleisten, war es aus meiner Sicht sehr wichtig, unsere Verwaltung frühzeitig mit dem Projektteam des Kaufhauses zusammenzubringen. So können wir auf einer einheitlichen Informationsbasis wichtige Punkte im Vorfeld klären, die den Inhalt des zukünftigen Bauantrages stark prägen werden“,  erklärt Siegfried Deinege.
 
Gemeinsam wurden Aufgaben, Themen und Verantwortlichkeiten definiert, die im Vorwege eines Bauantrages bearbeitet werden. Damit soll sichergestellt werden, dass der Antrag nur genehmigungsfähige Planungen enthält und zügig bearbeitet werden kann.
 
Die Beteiligten haben sich unter anderem über Möglichkeiten ausgetauscht, die zukünftige Verkaufsfläche in den Unter- und Obergeschossen zu erweitern. Außerdem wurden die Parkplatzproblematik und die künftige Verkehrsführung thematisiert. Sobald das Projektteam beurteilungsfähige Unterlagen zu den besprochenen Punkten geliefert hat, werden die zuständigen Ämter sich damit befassen. Die Ergebnisse der Prüfung werden Grundlage für den Bauantrag des Investors sein. „Mit dieser Verfahrensweise sind wir auf dem richtigen Weg und vermeiden unnötig lange Antragsbearbeitungszeiten“, ist sich Oberbürgermeister Siegfried Deinege sicher.   
 
Hintergrund:

Nach jahrelangem Leerstand erwarb Winfried Stöcker am 21. Juni 2013 das ehemalige Karstadt-Warenhaus am Demianiplatz. Prof. Stöcker hat den Plan, das Kaufhaus Görlitz zu sanieren und mit einem umfangreichen und hochwertigen Warensortiment wiederzubeleben. „Mein Ziel ist es“, so Prof. Winfried Stöcker, „ein schönes und wirtschaftlich dauerhaft erfolgreiches Kaufhaus zu verwirklichen. Dafür ist eine Vergrößerung der früheren Verkaufsfläche wichtig. Insbesondere sind hierfür die Aktivierung des  Kellers sowie ein Anbau an der Rückseite vorgesehen.“
 
Weitere Informationen zum Kaufhaus: www.kaufhaus-goerlitz.eu

Nota prawna Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen